Fliegen lernen

Segelflug-Ausbildung

Du möchstest auch gern fliegen lernen und weißt nicht genau ob das was für Dich ist? Dann komm doch bei uns auf dem Flugplatz vorbei und mache einen Schnupper-Kurs mit.

Schnupper-Kurs

für all diejenigen die nicht so genau wissen ob Segelfliegen ihre Leidensachft ist, bieten wir einen Schnupper-Kurs an.

Card image cap

Voraussetzungen

Mit der Flugausbildung kannst Du bereits mit 14-Jahren beginnen. Zum Erwerb der Lizenz musst Du jedoch mindestens 16 Jahre alt sein. Auch musst Du, spätestens vor dem ersten Alleinflug, ein Sprechfunkzeugnis und eine Flugtauglichkeits-Untersuchung vorweisen. Die Ausbildung selbst umfasst übrigens einen theoretischen und einen praktischen Teil.

Card image cap

Die Ausbildung

Die Ausbildung dauert bei uns im Verein ungefähr zwei Jahre. Es kommt dabei aber auf viele Sachen an. Vor allem auf Dich und das Wetter.

Wir bilden Dich übrigens mit ehrenamtlichen Fluglehrern aus. D. h. die Vereinsmitglieder die Fluglehrer sind, haben ganz viel in ihrer Freizeit gelernt, sind zu Lehrgängen gefahren und haben Urlaub investiert, damit Du kostengünstig einen Segelflugschein machen kannst.

Prima, wir haben Deine Neugier geweckt.

Theoretischer Teil

Der theoretische Teil umfasst die Fächer:

  • Luftrecht
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Kommunikation
  • Grundlagen des Fliegens
  • betriebliche Verfahren
  • Flugleistung und Flugplannug
  • allgemeine Luftfahrzeugkunde
  • Navigation

Praktische Ausbildung

Sie umfasst mindestens:

  • 15 Flugstunden
    • davon 10 Stunden mit Fluglehrer
    • davon 2 Stunden überwachter Alleinflug
  • mind. 45 Starts und Landungen
  • einen Alleinüberlandflug von mind. 50 km oder 100 km mit Fluglehrer

Ganz nebenbei lernst Du unseren Flugplatz kennen, das Verhalten auf dem Flugplatz sowie bei Start und Landung.

Du hast noch keinen Führerschein? Egal, wir brauchen immer mal jemanden, der die Flugzeuge nach der Landung mit dem Trecker zurückholt. Oder die Seile mit dem „Lepo“ holt.

Startarten

Damit ein Segelflugzeug in die Luft kommt, benötigt es „Starthilfe&lbdquo;. Dabei gibt es nachfolgende drei Startarten auf unserem Flugplatz.

  • Windenstart
  • Flugzeug-Schleppstart (F-Schlepp)
  • Eigenstart
Card image cap

Kosten

Wie jedes Hobbie, so kostet Segelfliegen auch Geld. Aber

Pauschal können wir Dir auch nicht sagen was Dein Flugschein zum Schluss kosten wird. Aber wir können sagen, dass Segelfliegen nicht wirklich teuer ist. Du zahlst bei uns lediglich den Vereinsbeitrag und eine geringe Gebühr für den Start und Flug.

Unsere Fluglehrer führen Dich ehrenamtlich durch die Ausbildung.

Es fallen noch Kosten für das Lehrmaterial, die ärztlichen Untersuchung, die behördlichen Papiere (u. a. Führungszeugnis, Sofortmaßnahmen am Unfallort), das Funkzeugnis und letztlich für die Prüfung an.

Kostenbeispiel

Wir haben einmal versucht die ganzen Kosten zu erfassen.

Das ist nur ein Beispiel!